Verein für Hundesport Mönchengladbach-Bökelberg e.V.

Aktivität

Rückblicke
< SPIELESEMINAR 28. MÄRZ 2009

Obedience-Seminar 23. / 24.05.2009 mit Birgit Funk


Oh, was für eine Freude! Im Verein wurde bekannt gegeben, dass ein 2-tägiges Seminar mit Birgit Funk stattfinden soll!! Klasse, ich meldete mich sofort an, da ich bei Birgit mit meinem 1. Hund Fly trainiert hatte und von ihrer ruhigen Art begeistert war, bzw. von ihrer Geduld, die Dinge immer wieder neu zu durchleuchten, bis man zum Erfolg kommt. Und das kann bekannterweise im Obedience dauern.

 

Unsere Obedience-Truppe war dann auch für die Vorbereitungen und Ausrichtung an beiden Tagen zuständig. Und so planten wir fieberhaft, wer besorgt was, was soll gekocht werden, wer kann den Küchen- und Thekendienst übernehmen, auf welches Wetter können / müssen wir uns einstellen, wie stehen Tische und Stühle am besten und, und, und.

 

Endlich war es soweit und das Wetter spielte mit.

 

Wir lernten und zeigten, wie man anständig Winkel läuft, Kehrtwendungen flüssig geht, schöne Grundstellungen erreicht, auf Distanz kontrolliert, die Box aus verschiedenen Richtungen macht, Geruchsunterscheidungen und vieles mehr. Jedoch immer darauf bedacht, unsere Hunde nicht zu überfordern und dabei ganz viel Spaß zu haben. Zwischendurch wurden wir bestens von unserer lieben Margret versorgt!

 

Aber es konnte allen nach den Essen nicht schnell genug weitergehen. Da es sehr warm war, mussten sich Hund und Halter öfter selber motivieren, bzw. war zwischendurch Erfinder-Sinn angebracht, da unsere Vierbeiner teilweise übereifrig wurden. Sie waren die besseren Beobachter und eigneten sich Dinge bei anderen Hunden an, die sie vorher NIE so angewendet haben. Mein Silver, z. Bsp., hat die Box immer schön und korrekt gemacht. Er schien jedoch beobachtet zu haben, dass ein Hund VOR den Kegeln stoppte, sich in Richtung HF drehte und ins Platz ging, ohne jegliches Kommando abzuwarten. Er fand es klasse, mir immer wieder die Übung derartig zu präsentieren. Das ist mit Sicherheit schön anzusehen, weil er es flüssig macht, die Übung aber so nicht richtig ist. Hier sind nun Geduld und jede Menge Ideen gefragt, die Übung mit Spaß zu korrigieren. ;-)))

 

Es sind jedoch genau die Dinge, die Obedience ausmachen. Oft sitzen neu erlernte Dinge perfekt, da funktioniert eine ältere Sache überhaupt nicht mehr und nicht selten fängt man bei Null an, diese Übung wieder aufzubauen.

 

Alles in Allem war es ein gelungenes Seminar, 2 Tage mit Spaß und gutem Wetter, natürlich bei bester Verpflegung.

 

Hier an der Stelle 1000 Dank an Birgit für ihre Geduld mit uns Teilnehmern und ebensolchen Dank dem Verein, dass so ein Seminar überhaupt ermöglicht wurde. Es ist ein toller Anreiz für uns Mitglieder oder die, die es noch werden wollen und es war auch einmal ein Training der anderen Art.

 

Eure Helga mit Fly und Silver